theater ensemble

Der Diener zweier Herren

Carlo Goldoni

Die Hochzeit von Silvio und Rosaura ist beschlossene Sache, als plötzlich Beatrice Rasponi auftaucht. Sie hat sich als ihr toter Bruder Federigo verkleidet, dem Rosaura versprochen war und sucht ihren Liebhaber Florindo, der des Mordes an Federigo verdächtigt wird und geflohen ist. Truffaldino lässt sich sowohl von Beatrice als auch von Florindo als Diener einstellen, denn er erhofft sich doppelten Lohn und doppelte Kost.
Trotz zahlreicher Verwicklungen kann er unter Erfindung eines Doppelgängers, den er Pasquale nennt, alle Herausforderungen der komplizierten Situation virtuos meistern. Zum Schluss finden sich nicht nur zwei, sondern sogar drei Paare, denn Truffaldino erobert Blandina, Rosauras gewitzte Dienerin.

Künstlerische Leitung

Andreas Büettner
Regie

Regisseur

Norbert Bertheau
Produktion

Theater-Chef, Regisseur, Produzent

  • Andreas Büettner
    Regie
  • Norbert Bertheau
    Produktion

Besetzung

Markus Rakowsky
Truffaldino
Karolin Benker
Beatrice

Regisseurin

Nico Wolf
Pandolfino
Michael Völkl
Dr. Lombardi / Florindo
Franziska Wirth
Tebaldo
Dennis Kappelsberger
Silvio
Michael Wagner
Silvio
Tatjana Truchseß
Blandina
Christina Winkelmann
Blandina
Freya Zeh
Rosaura
Kristina Förster
Rosaura
Benedikt Issing
Schlagzeug
  • Markus Rakowsky
    Truffaldino
  • Karolin Benker
    Beatrice
  • Nico Wolf
    Pandolfino
  • Michael Völkl
    Dr. Lombardi / Florindo
  • Franziska Wirth
    Tebaldo
  • Dennis Kappelsberger
    Silvio
  • Michael Wagner
    Silvio
  • Tatjana Truchseß
    Blandina
  • Christina Winkelmann
    Blandina
  • Freya Zeh
    Rosaura
  • Kristina Förster
    Rosaura
  • Benedikt Issing
    Schlagzeug

Galerie

  • Der Diener zweier Herren Galerie 1
  • Der Diener zweier Herren Galerie 2
  • Der Diener zweier Herren Galerie 3
  • Der Diener zweier Herren Galerie 4
  • Der Diener zweier Herren Galerie 5
  • Der Diener zweier Herren Galerie 6
  • Der Diener zweier Herren Galerie 7
  • Der Diener zweier Herren Galerie 8

Pressestimmen

Main Post

Im Efeuhof des Würzburger Rathauses zeigt jetzt das theater ensemble eine fidele Umsetzung der rasanten Komödie. (...) Eine leichtfüßige, temporeiche Umsetzung ist Regisseur Andreas Büettner und seinem Team mit ihrer Inszenierung von „Der Diener zweier Herren“ gelungen. Schnell flitzen die Darsteller von der Bühne, um sogleich am anderen Ende wieder aufzutauchen. Reichlich Slapstick-Elemente, wildes Grimassenschneiden und Prügeleien wie aus dem Saloon, lassen dem vergnügten Zuschauer kaum eine Verschnaufpause, muß; er sich doch auch noch auf die völlig überdrehte Handlung konzentrieren
Die Darsteller haben viel Spaß an ihren, an die „Commedia dell’ Arte“ angelegten Rollen, reichlich Situationskomik und manch freche Derbheit inklusive. Das treibt dabei wohl gerade Markus Rakowsky in Sachen mimischer Extrembelastung und Dennis Kappelsberger in puncto erstaunlicher Gelenkigkeit zur Bestleistung. Nicht zu vergessen ist Benedikt Issing am Schlagzeug. Er gibt der Aufführung noch den letzten rhythmisch pointierten Schliff, untermalt sanft das Geschehen und treibt es auch schon mal ordentlich an.

Karten und weitere Infos unter: 0931-44545