Theater Ensemble Logo

Ich, Feuerbach

Tankred Dorst

Ein Theater nach der Probe: die leere Bühne, der leere Zuschauerraum. Diesen Raum betritt ein Schauspieler. Er ist zu einem Vorsprechen bestellt, will sich um eine Rolle in der nächsten Inszenierung bewerben. Man bittet ihn um Geduld: der Regisseur, zugleich Intendant, habe noch andere Verpflichtungen.
Feuerbach, einst berühmt, hat die vergangenen sieben Jahre in der Psychiatrie verbracht und setzt alle Hoffnung auf den Regisseur, mit dem er seine früheren Erfolge errungen hat. So steigert er sich in eine große Schimpf- und Rechtfertigungstirade hinein und endet in einem halbirrsinnig vorgetragenen Tasso-Monolog, ohne zu bemerken, dass der Regisseur gar nicht gekommen ist.

Glanz und Elend des Schauspielers; die Häutungen eines Menschen, der als Theatermacher immer neu ein anderer sein muss…

Künstlerische Leitung

Andreas Büettner
Regie

Regisseur

Norbert Bertheau
Produktion

Theater-Chef, Regisseur, Produzent

  • Andreas Büettner
    Regie
  • Norbert Bertheau
    Produktion

Besetzung

Michael Völkl
Tatjana Truchseß
  • Michael Völkl
  • Tatjana Truchseß

Pressestimmen

Eva Werner, MainPost

Wo Wahn und Realität verwischen
Nach sieben Jahren in einer psychiatrischen Anstalt will Schauspieler Feuerbach (Michael Völkl) endlich wieder zurück auf die Bretter, die für ihn weit mehr als die Welt bedeuten. Ein scheinbar harmloser Vorsprechtermin wird für ihn zur endgültigen Zerreißprobe: Der Intendant lässt auf sich warten und schickt stattdessen seine Assistentin (Tatjana Schnitzer). Doch Feuerbach, anfangs verunsichert, im nächsten Augenblick voller Selbstbewusstsein und gänzlich realitätsfern, wittert seine Chance und fabuliert sich vor der Assistentin um Kopf und Kragen. Wahn und Realität verwischen in seinen Monologen, er spricht mit Vögeln, rezitiert Altitalienisches vom Heiligen Franziskus oder poltert im Sitzen einen Monolog aus „Torquato Tasso“ – alles ohne Erfolg. Körperlich erschöpft und geistig ausgebrannt flieht der gestrauchelte Schauspieler von der Bühne.
(...) Durchaus stimmig gestaltet Regisseur Andreas Büettner seine Inszenierung von „Ich Feuerbach“ und lässt seinen Schauspielern viel Raum für die emotionale Ausarbeitung ihrer Rollen. (...) Tatjana Schnitzer spielt abgeklärt und glaubhaft. Michael Völkl verkörpert Feuerbach lebendig und nuanciert. (...)

Karten und weitere Infos unter: 0931-44545