theater ensemble

Karlsson vom Dach

von Astrid Lindgren

Karlsson vom Dach, das ist ein kleiner dicker Herr in den besten Jahren, der mit Hilfe eines Knöpfchens auf seinem Bauch ganz allein fliegen kann. Er kann natürlich noch tausend andere Dinge mehr, dieser Karlsson, zum Beispiel tirritieren, schabernacken und figurieren.

Seit der siebenjährige Lillebror Karlsson kennt, ist ihm nicht mehr langweilig. Denn Karlsson hat ständig verrückte Ideen im Kopf. Lillebror ist hingerissen von seinem rundlichen Freund, auch wenn er ein Angeber ist. Leider glaubt Lillebror niemand, wenn er von Karlsson erzählt. Alle behaupten, er bildet ihn sich nur ein.

Künstlerische Leitung

Stefan Schleibinger
Regie
Norbert Bertheau
Produktion

Theater-Chef, Regisseur, Produzent

  • Stefan Schleibinger
    Regie
  • Norbert Bertheau
    Produktion

Besetzung

Oskar Schleibinger
Lillebror
Markus Rakowsky
Karlsson
Marie Bauereis
Mutter
Andreas Münzel
Papa / Rulle, Strolch
Annika Simon
Betty, Lillebrors Schwester
Tatjana Truchseß
Fräulein Bock
Jarno Riefer
Peter, Bettys Freund / Fille, Strolch
  • Oskar Schleibinger
    Lillebror
  • Markus Rakowsky
    Karlsson
  • Marie Bauereis
    Mutter
  • Andreas Münzel
    Papa / Rulle, Strolch
  • Annika Simon
    Betty, Lillebrors Schwester
  • Tatjana Truchseß
    Fräulein Bock
  • Jarno Riefer
    Peter, Bettys Freund / Fille, Strolch

Pressestimmen

Ulrike Wolk, Main Post

Heißa, hoppsa!“ ertönt es vorm Fenster, herein wirbelt Karlsson und bringt das Leben des kleinen Lillebror mächtig durcheinander. Das hat dieser allerdings auch bitter nötig, denn mit seinen gerade mal acht Jahren haben ihn Einsamkeit und Langeweile fest im Griff. Astrid Lindgren, die immer wusste, was Kinder brauchen, erfand ihm den „besten Karlsson der Welt“. Knapp 60 Jahre ist das her – angestaubt ist er deshalb noch lange nicht. Nein, er ist, wie er selbst sagen würde, „in den besten Jahren“. Und das sind eigentlich alle, wie er weiter meint.

Mit Latzhose, Karohemd und Propeller ist „Karlsson vom Dach“ jetzt im Würzburger Theater ensemble in der Frankfurter Straße gelandet, und hier ist er frischer und lustiger als je zuvor.

Ein herrliches Gespann
Markus Rakowsky und Oskar Schleibinger sind in der Inszenierung von Stefan Schleibinger und Markus Rakowsky selbst einfach ein herrliches Gespann – mit Karlssonscher Sicherheit das beste Karlsson-Lillebror-Dreamteam der Welt, mindestens.

Karlsson ist nicht gerade der Freund, den Eltern ihren Kindern wünschen würden: Er ist gierig, verfressen, verschlagen und grandios selbstverliebt. In vielem ist er das glatte Gegenteil von Astrid Lindgrens anderer großer Heldin, Pippi Langstrumpf. Und trotzdem ist er ein Freund, wie ihn der kleine Lillebror braucht – denn er bringt Leben ins sonst so von Erwachsenen dominierte Dasein des Kindes.

Karlsson wohnt nicht nur auf dem Dach, er ist schließlich auch der „beste Schabernackler“ der Welt und verbündet sich mit Lillebror zu allerhand Streichen. Dass dabei auch mal was zu Bruch geht, nun, „das stört keinen großen Geist!“, findet jedenfall der ungewöhnliche Typ. Markus Rakowskys Karlsson ist bei alledem sympathisch, was von daher eine Leistung ist, dass die Rolle des kleinen „gerade richtig dicken“ Mannes leicht ins Nervige abgleiten kann. Star der Show ist der noch recht junge aber schon theatererfahrene Oskar Schleibinger, der den Lillebror geradezu filmreif spielt.

Die Schreckschraube
Ebenfalls mit dabei sind Marie Bauereis als liebe aber sehr sachliche Mutter, Annika Simon als nervige Schwester Betty und Tatjana Truchseß als Aufpasser-Schreckschraube Fräulein Bock. Gleich doppelt vertreten sind Andreas Münzel und Jarno Riefer als Vater und Bettys Freund, sowie – und hier zeigen sie ihre komödiantischen Adern – als die Strolche Fille und Rulle.

Für Kinder ab dem Grundschulalter sowie alle Lindgren- und Kindertheaterfans lohnt sich ein Ausflug in den vierten Stock und höher hinaus.

Karten und weitere Infos unter: 0931-44545